Liebe Kunden,

Wiegelmannwir sind seit dem Jahr 1932 Hersteller von Spezialgipsen für den Dentalmarkt und die Formbauindustrie. Unsere Produkte werden von uns zu einem Werkstoff höchster Präzision veredelt und haben daher nur noch den Oberbegriff „Gips“ mit den handelsüblichen Baugipsen gemein. So sind Maßgaben wie z.B. gesteuerte Abbindexpansion im Promille-Bereich, sekundengenaue Abbindezeiten oder 100%ige Farbreinheit bei jeder Art von Farbgebung
unser höchster Anspruch.

Pro Jahr werden von uns über 1000 Tonnen Gips produziert und umgeschlagen. Neben den ständig am Lager verfügbaren Standardprodukten, werden auf speziellen Kundenwunsch unzählige Sondermischungsprodukte hergestellt. Im firmeneigenen Labor werden von uns alle Produkte auf Präzision und Lagerstabilität für Sie getestet, um Ihr langjähriges Vertrauen in uns und unsere Produkte weiterhin zu gewährleisten.

Der uralte Werkstoff Gips ist jedem Zahntechniker, Stukkateur, Künstler, Designer und Handwerker ein wohlvertrautes Material. Dennoch sind viele Anwender kaum über die technisch-chemischen Reaktionen, die in einem abbindenden Gipsmodell vonstatten gehen und maßgeblich zur Qualität des Gipsmodells beitragen, informiert.

WiegelmannDa wir uns nicht nur als Zulieferer des Handwerks, sondern auch als Partner im Herstellungsprozess von Gipsmodellen verstehen, ist es uns ein wichtiges Anliegen, möglichst viele Informationen an Sie weiter zu reichen, um so unseren Beitrag zur Erstellung des optimalen Gipsmodells zu leisten.

Auf den folgenden Seiten haben wir für Sie die vielen Informationen zusammengefasst und leicht verständlich dargestellt. Dabei werden sowohl die unterschiedlichen Arten von Rohgipsen, die Klassifizierung der Gipstypen nach ISO EN 6783, deren chemisch-physikalische Eigenschaften und auch historische Hintergründe möglichst detailliert
beleuchtet.

 


Auf folgenden Seiten haben Sie die Möglichkeit, sich über unser Unternehmen, unsere Produkte sowie unsere Leistungen zu informieren.